In Schmuck investieren: So funktioniert es!

Schmuck Krone Luxus Diamanten

 

Bei diesem Ratgeber handelt es sich nicht um eine Anlageberatung. Nicht nur für das Styling interessant: Der luxuriöse Schmuck. Das richtige Schmuckstück kann mit der Zeit an Wert gewinnen und zu einer schönen, greifbaren Investition in die Zukunft Ihrer Familie werden. Vielleicht möchten Sie in etwas investieren, das nicht auf Banken oder Aktien angewiesen ist. Vielleicht haben Sie kleine Kinder und planen, Ihre Investition zu verkaufen, um ihre Studiengebühren zu finanzieren, wenn sie alt genug sind. Vielleicht möchten Sie eine Notfallressource haben, wenn eine unerwartete Tragödie passiert. In Schmuck investieren: So funktioniert es! Anbei einige Tipps für Sie.

 

 

Doch Vorsicht – es wird auf jeden Fall Fachwissen benötigt. Im Handumdrehen reich wird man vom Schmuck-Reselling nicht. Schmuckinvestments können profitabel sein, wenn Sie wissen, wie man es richtig macht – und es gibt viele Möglichkeiten, es falsch zu machen. Glücklicherweise haben wir Ihnen viele Ressourcen zur Verfügung gestellt, die Ihnen helfen, die besten Entscheidungen in Ihrem Unternehmen zu treffen. Lesen Sie also weiter, um zu erfahren, ob eine Schmuckinvestition das Richtige für Sie ist! Wir geben Ihnen ein paar Tipps mit auf den Weg.

 

Wählen Sie Artikel, die ihren Wert langfristig behalten

 

Selbst für Experten in der Branche ist es nicht immer leicht, den langfristigen Trend der Schmucksammler zu erwischen. Trendiger Schmuck könnte gerade angesagt sein und Einzelhändler können ihn möglicherweise zu einem Aufschlag verkaufen. Aber wird es sich in einigen Jahren noch lohnen? Das ist die entscheidende Frage.

 

 

Hier ist Vorsicht geboten: Sofern ein Artikel nicht von einem Top-Designer stammt oder hochwertige Diamanten und/oder andere wertvolle Edelsteine ​​enthält, könnten Sie einen riskanten Kauf tätigen, wenn Sie sich für eine Investition entscheiden. Klassische Stücke von Herstellern wie Tiffany, Van Cleef & Arpels, David Yurman und Cartier sind fast immer eine gute Wahl. Aber auch nur, wenn man sich mit dem Themengebiet gut auskennt.

 

Die Echtheit vom Schmuck sicherstellen

 

Das schlimmste, was passieren könnte, wäre auf Schmuck-Fälschungen hereinzufallen. Zuallererst und am wichtigsten ist es, sicherzustellen, dass Sie Ihren Schmuck von einem authentischen, zuverlässigen Lieferanten kaufen. In Schmuck investieren: So funktioniert es! Viele weniger seriöse Marken bieten Modeschmuck an – also vergoldet – und bezeichnen ihn gleichzeitig als authentischen Edelschmuck. Hier ist Vorsicht geboten!

 

 

Es kann gut sein, dass Sie Lehrgeld bezahlen müssen. Der Kauf von unechten Stücken ist für junge Anleger ein einfacher Fehler, der nur allzu oft vorkommt. Um die Authentizität Ihres Lieferanten zu gewährleisten, versuchen Sie, einige Kundenbewertungen von einer echten Bewertungswebsite wie Trustpilot zu finden. So kann von den Erfahrungen anderer Nutzer profitiert werden.

 

Stellen Sie sicher, dass Sie zum Marktpreis kaufen

 

Es ist nicht immer einfach, wertvollen Schmuck zu fairen Einkaufspreisen zu bekommen. Schmuckpreise können je nach Anbieter stark variieren, also machen Sie Ihre Hausaufgaben. Suchen Sie im Internet und stellen Sie sicher, dass Sie Äpfel mit Äpfeln vergleichen. Zwei gleich große Diamanten können aufgrund anderer Aspekte jedes Edelsteins im Preis stark variieren.Daher macht die Erfahrung des Schmuckhändlers den entscheidenden Unterschied.

 

 

Wenn Sie den Schmuck beim Juwelier erwerben, müssen Sie auch seine Fixkosten berücksichtigen. Denken Sie daran, dass der Juwelier beim Kauf von Schmuck im Einzelhandel viele Gemeinkosten hat, die im Preis enthalten sind: wie Miete, Personalkosten und so weiter. Wenn Waren auf einer Auktion weiterverkauft werden, werden sie oft zu einem Bruchteil des gezahlten Verkaufspreises verkauft. Es macht also Sinn, auf einer Auktion zu kaufen, wenn Sie einige Euros sparen möchten. Doch auch hier sind Zertifikate für die Echtheit des Schmuckes sehr wichtig!

 

Geben Sie nicht zu viel auf das Wort des Verkäufers

 

Sicherheit muss immer an erster Stelle stehen. Egal wie schön ein Stück ist, stellen Sie sicher, dass es authentifiziert wurde, bevor Sie es kaufen. Wir würden gerne jedem vertrauen, aber die traurige Tatsache ist, dass es viele unehrliche Verkäufer gibt, die Schnäppchen anbieten, die wirklich zu schön sind, um wahr zu sein. In Schmuck investieren: So funktioniert es!

 

 

Fälschungen im Schmuckgewerbe sind leider keine Seltenheit. Der Markt ist gesättigt mit Nachbildungen und Nachahmungen; Viele dieser Fälschungen sehen genauso aus wie die echten, und nur ein Experte kann den Unterschied erkennen. Bestehen Sie auf einer Zertifizierung und gehen Sie weg, wenn der Verkäufer sich weigert, sie bereitzustellen. Sonst machen SIe womöglich einen kostbaren Fehler.

 

Beim Investieren sparen: Weniger Handarbeit = bessere Investition

 

Je weniger der Schmuck bearbeitet wurde, desto günstiger ist er in der Regel zu bekommen. Nun, das mag ein wenig kontraintuitiv sein – viele Leute denken, je mehr Liebe zum Detail und Sorgfalt in ein Schmuckstück gesteckt wird, desto teurer wird es. Und das ist wahr, aber es bedeutet auch, dass Sie für die Arbeit zusätzlich zum Wert des verwendeten physischen Goldes und der verwendeten Edelsteine ​​bezahlen. Das muss einfach berücksichtigt werden.

 

 

Luxusuhren als Wertanlage sind deswegen übrigens auch besser geeignet als andere Schmuckstücke. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, dass nur ein sehr geringer Prozentsatz komplexer Schmuckstücke für Anlagezwecke verwendet werden sollte. Dies ist auch einer der Hauptgründe, warum Uhren in Bezug auf den Preis pro Gramm Gold so viel teurer sind als andere Schmuckarten. In Schmuck investieren: So funktioniert es!

 

 

Mit diesen Schmuckstücken fahren Sie womöglich besser. Wenn Sie auf der Suche nach Anlageschmuck sind, empfehlen wir in der Regel den Kauf einer massiven Goldkette oder eines Armbands, da diese Stücke in der Regel nur minimale Handwerkskunst erfordern. Auch als Anlagestücke sind Goldmünzen beliebt, da sie keinerlei handwerkliche Arbeit erfordern und sich leicht einschmelzen lassen. Leicht zu verstauen sind sie auch!

 

Billig ist nicht gleich Schnäppchen

 

Diesen Fehler machen vor allem Anfänger in der Welt des Schmuck-Resellings. Es ist natürlich sehr verführerisch, mit kleineren Investitionen scheinbar große Gewinnspannen mitzunehmen.  Wenn Sie etwas sehr billig kaufen, bedeutet das nicht, dass Sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis oder ein „gutes Schnäppchen“ erhalten. Die Chancen, dass sich ein 10-Dollar-Ring in einem Trödelladen als Hope-Diamant entpuppt, sind verschwindend gering! Deswegen sollten Sie Ihre Zeit nicht unbedingt dort verschwenden.

 

 

In Schmuck investieren: So funktioniert es! Sie müssen wie ein Händler denken. Wert bedeutet, dass Sie Qualität für weniger kaufen. Überlegen Sie, warum ein edles Schmuckstück möglicherweise zu einem niedrigeren Preis als normal angeboten wird. Was könnte der Grund dafür sein? Typischerweise, weil der Verkäufer einen schnellen Verkauf wünscht: Vielleicht handelt es sich um ein Unternehmen mit Überbeständen, oder um die Polizei, die wiedergefundenes Eigentum entsorgen möchte, oder um Erben, die ein Erbe so schnell wie möglich liquidieren möchten. Das muss nicht immer die beste Investition sein. Solche Waren werden am Ende oft für weit weniger als ihren ursprünglichen Verkaufspreis versteigert. Wir hoffen sehr, dass unsere Tipps für das Schmuck-Investment weiterhelfen können.

 

Weiterführende Quellen:

 

Wann sich Schmuck als Geldanlage eignet

Schmuck als Wertanlage: Das müssen Sie beachten

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein